Sie Vorweihnachtszeit ist für die Bäckerei und Konditorei Lassan jedes Jahr die Zeit mit ganz besonders viel Arbeit. Stollen, Dominosteine, Plätzchen und Baumkuchen kommen dann zum normalen reichhaltigen Sortiment noch dazu. Der Traditionsbetrieb, den es so schon seit 1959 gibt ist über die Granzen der Stadt hinaus bekannt und verkauft seine Backwaren in Filialen und Verkaufswagen in einem beachtlich großen Umkreis.

Die Lassaner Konditoren und Bäcker hatten gestern zu einem Tag der offenen Tür in die Bäckerei nach Lassan eingeladen, nachdem schon die letzte dieser Veranstaltungen auf großes Interesse gestoßen war.

Unter dem Motto „Weihnachtsbäckerei live“ hatte das Team um Konditormeister Heiko Schulz für die Gäste einiges vorbereitet, die Kids konnten selbst Plätzchen backen und das wurde auch fleißig gemacht. Diverse Bleche mit Keksen wanderten durch die Backöfen.

Führungen durch die Bäckerei mit Erklärungen, wer da was macht und wie die Arbeitsabläufe sind, waren besonders bei den älteren Besuchern beliebt.

Auch die Vorführung, wie denn Baumkuchen gebacken wird, stieß auf größtes Interesse.

Ohne Übertreibung kann man bei dem Ansturm an Besuchern von einem vorweihnachtlichen Stresstest für die Bäcker und Konditoren aus Lassan sprechen. Zeitweise war in der Backstube kaum noch Platz. Dicht an dicht drängten sich die Gäste. Und kaum einer ging, ohne sich etwas von den leckeren Backwaren der Bäckerei mitgenommen zu haben.

So war der gestrige Tag nicht nur beste Werbung für die Lassaner Konditoren und Bäcker sondern für das tradtionelle Bäckerhandwerk an sich. Und ich denke, viele Besucher hoffen auf eine Wiederholung dieses Tages bei den Lassaner Bäckern und Konditoren.