Nach der letzten Ente aus dem Römertopf  kam mir in den Sinn, dass man den beliebten Bratentopf ja irgendwie einfacher reinigen können muss als mit Chemie und Bürste. Da die Keramik des Römertopf natürlich sehr porös ist, lässt sich der Topf relativ schwer reinigen. Abhilfe könnte hier ein Mittel schaffen, mit dem man auch Glasvasen reinigen kann. Ich hab die Aufnahmen nebenbei mit meinem Smartphone aufgenommen… aber lesen und sehen Sie selbst:

Reinigungstabletten für Zahnprothesen sind ein kleines Wundermittel und für diverse Reinigungen anwendbar. Also kann man das ja auch mal mit dem nicht allzu schönen Römertopf probieren. Die kleine Fotostrecke zeigt, wie es geht. In den abgekühlten Römertopf 2-3 Reinigungstabs geben und mit Wasser auffüllen. Die Tabs lösen sich im Römertopf auf und fangen an zu wirken.

Nach ca. 30 Minuten das Wasser abkippen und den Römertopf noch einmal unter fleißendem Wasser mit Schwamm oder ähnlichem auswischen und ausspülen. Fertig… und auf alle Fälle einfacher als ohne wirklich befriedigendes Ergebnis im Römertopf zu scheuern.

[alert color=“C24000″ icon=“128227″]Achtung! Reinigungstabs für Zahnprothesen nicht für die Reinigung von Gegenständen aus Metall oder Emaille verwenden. Die Inhaltsstoffe der Reinigungstabs sind dafür nicht geeignet. Keramik und Glas sind allerdings problemlos damit zu reinigen.[/alert]

 

Alle Angaben und Informationen ohne Gewähr. Eine Prüfung von zu reinigendem Material auf Verträglichkeit wird dringend empfohlen.