Beeindruckende Bilder und eine gelungene Ausstellung. So kann man schon im ersten Satz zusammenfassen, was Euch im Haus des Gastes in Bansin erwartet.

Am gestrigen 1. September war Eröffnung einer ganz besonderen Ausstellung. Mandy Knuth, Fotografin von der Insel Usedom, präsentiert Fotografien, die sie in Uganda aufgenommen hat. Unbearbeitet und direkt zeigt sie das, was sie in einem Land gefunden hat, deren gesellschaftlichen Strukturen von AIDS und Krieg zerrissen wurden. In dem die Generation der Großeltern für die Enkel sorgt, die keine Eltern mehr haben.

Bewegende Bilder zeigen im Haus des Gastes Bansin eine Welt, die weit weg zu sein scheint und bringt sie uns mit Fotografien nahe. Die Besucher der Vernissage waren dann auch erst von den Ausführungen von Mandy Knuth beeindruckt, dann von ihren Fotografien.

2013-09-01 19.48.21

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. November im Haus des Gastes in Bansin an der Strandpromenade zu finden.

Mandy Knuth unterstützt auch mit dieser Ausstellung ein großartiges Projekt, das in Uganda ein Center für die Betreuung von Kindern betreibt. Das St. Moses Children’s Care Centre. Hier wird rein spendenfinanziert Waisenkindern eine Lebensperspektive geboten. Die Initiative beschreibt sich selbst unter anderem wie folgt:

[blockquote style=“style-1″ icon=“none“]St. Moses CCC nimmt sich diesen Kindern an: mit liebevollem Schutz, einer menschenwürdigen Kindheit, Essen, Kleidung, medizinischer Versorgung und einer Schul- und Berufsausbildung. Die Kinder haben somit eine Chance auf eine hoffnungsvolle Zukunft und ein selbstbestimmtes Leben.[/blockquote]

Informationen zum St. Moses CCC findet Ihr auch auf der Webseite der Organisation.

Wir wünschen Mandy Knuth möglichst viele Besucher in dieser beeindruckenden Ausstellung. Bekommen Usedomer und unsere Gäste hier doch fotografisch mehr geboten als diverse Sonnenauf- und -untergänge. Der Raum im Haus des Gastes Bansin ist fast zu klein um die Fotografien von Mandy Knuth so zu präsentieren, wie sie es verdient hätten.

Die Ausstellung bekommt von uns eine ausdrückliche Besuchsempfehlung und wir wünschen der Fotografin größtmöglichen Erfolg und Aufmerksamkeit.

(Bildquelle Titelbild: Mandy Knuth, Claudia Pautz – Veranstaltungsflyer)