Ganz Ehrlich Freunde, wir sind total überwältigt vom Erfolg unsere Instagram Aktion. Es wurden und werden so viele Bilder eingereicht das wir kaum hinterher kommen alle zu bearbeiten. Wir haben jetzt Reposts bis Ende Oktober vorbereitet und täglich kommen Bilder hinzu. Nicht nur ein paar, wir sprechen hier von Einreichungen im zweistelligen Bereich pro Tag. Es ist echt der Wahnsinn.

Ein ganz großes Danke an euch dafür!

Trotzdem haben wir uns aber entschlossen, dass Konzept so nur noch bis Ende des Jahres laufen zu lassen. Unser Anliegen war stets zu zeigen wie schön die Region ist und was sie zu bieten hat, die User mit ihren tollen Bildern zu promoten, eine Plattform zu geben und einem größeren Publikum zu präsentieren. Leider hat man mit einer erfolgreichen Idee auch immer Nachahmer, die es ohne Rücksicht für den eigenen Erfolg ausnutzen. So gibt es einige Accounts die auch auf das reposten von Bildern anderer User setzen, allerdings in erster Linie um den eigenen Account mit guten Bildern zu füllen, ohne etwas für die eigentlichen User zu tun. Das geht manchmal soweit, dass diese nicht einmal als Urheber benannt werden. Ein vorgehen, über das ich mich persönlich sehr ärgere und inakzeptabel finde und uns die Arbeit auch zunehmend erschwert. Es kommt immer häufiger vor, dass ein und das selbe Bild von mehreren Usern bei uns auftauchen und manchmal können wir nur anhand des Zeitstempels erahnen wer der eigentlich Urheber ist. Wir haben diese dann darüber informiert, da wir uns aber nicht sicher sein können diese Bilder dann nicht repostet.

Auch finde ich es immer etwas fragwürdig, wenn Bilder repostet werden ohne das der User um Erlaubnis gefragt wird. Mit der Benutzung von #USEDOMmagazin gebt ihr uns diese Erlaubnis im Prinzip. Das Hashtag ist ja nicht so allgemein das man es einfach so benutzt. Zusätzlich haben wir durch ein Kommentar unter den eingereichten Bildern, den User auch immer darüber informiert das wir das Bild reposten werden. So hatte auch jeder die Chance noch mal nein zu sagen. Auch hier gehen manche User anders vor wie ich selbst feststellen musste. Was ich schon daher fragwürdig finde, da Instagram die Funktion „reposten“ selbst gar nicht anbietet und man immer auf andere Hilfsmittel angewiesen ist. Es ist wirklich schade wie manche Benutzer sich in den Sozialen Netzwerken verhalten und zeigen das sie gar nicht sehr sozial sind.

Die Aktion war und ist wie gesagt ein voller Erfolg und die Arbeit und Zeit die sie kostet, investieren wir sehr gerne. Momentan kümmere ich (Mario Thiel = ^MT) mich hauptsächlich um unseren Instagram Account. Da ich gerade dabei bin einiges in meinem Leben zu ändern und neue Wege gehen will, kann ich diese Zeit aber nicht immer so aufbringen in Zukunft. Zum anderen wollen wir euch aber auch nicht langweilen und daher der Entschluss, die Aktion Ende Dezember zu beenden.

Wir hoffen auf euer Verständnis für unsere Entscheidung und möchten euch auch bitten, #USEDOMmagazin weiterhin zu benutzen. Wir haben nämlich schon die ein oder andere ganz vielversprechende Idee für das nächste Jahr. Wir lassen uns auf alle fälle neue Aktionen einfallen.

Wie es weiter geht, erfahrt ihr hier auf unser Website, folgt uns auch in den Sozialen Netzwerken um nichts zu verpassen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!