Karsten von der Fischfabrik Usedom informierte uns heute früh von einer Aktion, die er für die Betroffenen des Hochwassers initiiert hat und in der nächsten Zeit durchführt. Wir veröffentlichen den Text von der Homepage an dieser Stelle:

Eine Welle für Hochwasser-Opfer

„Wir spenden für die ganze Welt, damit unsere hochrangigen Politiker gut da stehen! Jetzt sind die eigenen Leute betroffen, es wird so viel Geld vom Staat verschwendet, wann wacht das Volk mal auf und macht sich gegen diese Politik stark.

Ab morgen bei mir im Fischladen (www. fischfabrik-usedom.de) gehen 0,20 € von jedem verkauften Fischbrötchen direkt als Spende an betroffende Familien in Sachsen-Anhalt. Wir haben die Pflicht zu helfen, wenn der Staat schon unfähig ist.

Das Geld werde ich persönlich an Bedürftige unbürokratisch übergeben. Sie können auch gern einen kleinen Beitrag in unser Spendenschwein in der Filiale in Bansin stecken.

Danke!

Karsten Schröder“

Fischfabrik Usedom Aktion Hochwasser