Das war wohl die TOP Meldung von gestern. Die Deutsche Bahn stellt ihre InterRegio Direktverbindung nach Usedom ein. Damit werden wir in Zukunft auf dem Streckennetz von Usedom zum ganz überwiegenden Teil nur das obige Bild mit unseren UBB Triebwagen zus ehen bekommen.

Im Gegensatz zu den bekannten blau-weißen Triebwagen der UBB, die wir alle kennen, werden die roten ähnlichen Triebwagen der DB, die die Strecke von Berlin nach Usedom bedient haben wohl nicht mehr zu sehen sein. Eigentlich ne feine Sache, spart man sich doch die A10 und die A11 im Sommer, die gerade freitags nicht immer so schön zu fahren sind.

Warum will die Bahn die Strecke jetzt nicht mehr bedienen? Nach Aussage der Deutschen Bahn sind wohl die unbefriedigenden Fahrgastzahlen Grund dafür, dass die Strecke eingestellt wird.

Das rückt natürlich jetzt so einiges in ein ganz neues Licht. Zum einen sind natürlich schelchte Fahrgastzahlen auch immer ein Gschmäckle bei den unermüdlichen Versuchen den Flugplatz auf der Insel Usedom zu erhalten.

Und so kann ich die Aussage von UBB Chef Boße heute in der Lokalpresse durchaus nachvollziehen, wenn er ein bisschen beklagt, dass sich das öffentliche Interesse doch sehr auf den Flughafen Heringsdorf konzentriert.

Auf der anderen Seite lässt natürlich diese Entwicklung auch die Bemühungen um die alte Eisenbahnbrücke von Karnin hinterfragen. Wenn die Bahn jetzt die Direktverbindung nach Usedom einstellt, was wird dann aus diesem engagierten Plan, dass alte Bauwerk wiederzubeleben und eine neue Gleisstrecke auf die Insel zu etablieren?

Fragen über Fragen… Als Fakt steht dagegen jetzt erstmal im Raum, dass es die gewohnte Direktanbindung der Deutschen Bahn von Berlin nach Usedom im Jahr 2014 so nicht mehr geben wird.